DIE REISEPROFIS
MIT EIGENEM FLUGHAFEN

NEUE DIREKTZIELE IN ZENTRAL- UND OSTEUROPA

Wizz Air: Low-Cost-Airline mit modernster Flotte

Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air verstärkt ihre Präsenz in Deutschland. Von Oktober an werden ab Hannover gleich drei neue Ziele zweimal wöchentlich angeflogen: Bukarest, Kiew und die mazedonische Hauptstadt Skopje. Der erste Flieger der noch jungen Airline startete 2004 in Kattowitz.
Heute hat Wizz Air über 420 Strecken und 25 Flughäfen im Programm, darunter Danzig und Warschau,
Budapest, Sofia, Bukarest, Prag und Riga – und bald auch Hannover.

Innerhalb von nur zehn Jahren avancierte Wizz Air zum größten Low-Cost-Carrier Mittel- und Osteuropas, 2015 erfolgte der Börsengang in London. Die junge Flotte umfasst Maschinen des Typs Airbus A320 und Airbus A321ceo, die regelmäßig unter anderem von Lufthansa Technik gewartet werden. Und die Expansion
schreitet voran: Bestellt sind darüber hinaus 110 Exemplare des Airbus A321neo, die ab 2019 geliefert
werden.

 

GÜNSTIG UND BEQUEM


Mit ticketlosem Reisen, einer einzigen, komplett mit Ledersitzen ausgestatteten Klasse sowie Catering auf Nachfrage gegen Bezahlung setzt Wizz Air auf ein einfaches und kundenfreundliches Servicemodell.
Der Erfolg gibt recht: In diesem Jahr wurde die Fluggesellschaft von Air Transport World, einem führenden
Branchenmagazin, als „Value Airline of the Year 2016“ ausgezeichnet.

 

DIE NEUEN WIZZ AIR VERBINDUNGEN AB HANNOVER

 

ZIELWOCHENTAGESTART
Kiewmontags und freitagsab 31.10.2016
Skopjedienstags und samstagsab 01.11.2016
Bukarestdienstags und samstagsab 13.12.2016


Tickets sind ab sofort
auf www.wizzair.com buchbar