DIE REISEPROFIS
MIT EIGENEM FLUGHAFEN

MANCHESTER – BEI DEN MANCUNIANS ZU GAST

In der Schwebe zwischen Tradition und Moderne, Popkultur und Klassik, Spitzenfußball und Multikulti: Manchester hat sich von einer Industriestadt in eine bunte Metropole weiterentwickelt, in der Weltoffenheit gelebt und geliebt wird.

 

Von Industriestadt zur Trendsetter-Metropole

Während ihrer wirtschaftlichen Blütezeit im 18. und 19. Jahrhundert wuchs Manchester zur wichtigsten Industriestadt der Welt heran. Nach dem Ersten Weltkrieg jedoch fanden diese goldenen Jahre ein jähes Ende. Die Wirtschaftskrise traf die Metropole stärker als den Rest des Landes, die Menschen verloren ihre Arbeit und die Stadt ihren Ruf als industrieller Knoten der Welt. Es dauerte jedoch nicht lange, bis Manchester wieder das wurde, was es heute ist: Die geheime Hauptstadt Nordenglands, kultureller Hotspot und trendiger place to be.

 

Bunte Musikszene von Pop bis Klassik

Wer Bands wie Take That, The Bee Gees oder Oasis zu seinen musikalischen Idolen zählt, der ist nicht etwa in London an der richtigen Adresse, sondern sollte sich in Manchester auf Spurensuche begeben. Denn als Geburts- und Gründungsstadt von unzähligen weltweit erfolgreichen Musikern und Bands feiern die Mancunians, wie die Einwohner der Stadt genannt werden, ihre Musikgeschichte wie kaum eine andere Metropole. Doch alter Boyband-Glanz und Popkultur sind nicht alles, was Manchester zu bieten hat. Wer es gerne etwas klassischer mag, kommt genauso auf seine Kosten: Mit dem Hallé Orchestra, dem BBC Philharmonic Orchestra, dem Manchester Opera House und dem Palace Theatre zählt die ehemalige Industriehochburg heute zu den musikalischen Zentren Europas: Eine wahre Pilgerstätte für Musikliebhaber aller Fasson.

 

Skyline zwischen Tradition und Moderne

Doch auch architektonisch hat die Metropole einiges zu bieten. Schlichte elegante Bauten der Nachkriegszeit treffen dabei auf viktorianischen Prunk, Glanz und Gloria. Neben der gotischen Kathedrale gehören das Rathaus und die alte Getreidebörse (Manchester Corn Exchange) zu den absoluten Highlights, die auf keiner Sightseeing-Tour fehlen dürfen.

Die Skyline Manchesters ist besonders deshalb so interessant, weil sie den Spagat zwischen Vergangenheit und Moderne meistert. Denn das historische Stadtbild ist vereinzelt gespickt mit futuristischen Bauten moderner Architektur: Am auffälligsten ist der Beetham Tower. Das alles überragende Gebäude beherbergt Restaurants und Wohnungen und kann schon beim Anflug auf die Metropole erspäht werden.

 

Weltberühmtes Fußball-Derby

Mindestens genauso imposant sind die Stadien der beiden Fußballvereine der Stadt. Mit dem Old Trafford Stadium und dem Etihad Stadium haben sich Manchester United und Manchester City wahre Denkmäler für Fußballfans aus ganz Europa geschaffen. Besonders wenn beim Manchester-Derby die beiden Top-Clubs aufeinandertreffen, ist Spannung garantiert, die die ganze Stadt in ihren Bann zieht und auch Sie ergreifen wird – ob Fußballfan oder nicht.

 

Unser Tipp: In den Piccadilly Gardens findet jeden Donnerstag, Freitag und Samstag der Piccadilly Street Food Market statt. Von 11 Uhr bis 17.30 Uhr werden nicht nur Gerichte regionaler englischer Küche angeboten, sondern auch würzige Speisen aus dem asiatischen und afrikanischen Raum – genau das Richtige nach einem aufregenden Stadionbesuch oder einer spannenden Sightseeing-Tour.

 

Kurz & knapp: Von einer faszinierenden Stadtgeschichte, vielseitiger Architektur und einer belebten Musikszene bis zu weltberühmten Sportstätten und einer internationalen Küche: Manchester hat sich von einer Industriestadt in eine moderne, lebendige und bunte Metropole verwandelt. Lassen Sie sich begeistern von ihrem ganz besonderen Charme und überzeugen Sie sich selbst. Buchen Sie noch heute Ihren günstigen Direktflug mit Flybe ab Hannover.